MJB richtet Endrunde in der Halle Nord aus, MA2 Platzierungsrunde im Elly

Am kommenden Wochenende stehen zahlreiche Entscheidungen für unsere Teams an. Im Vordergrund steht dabei sicherlich am Sonntag unsere männl. Jugend B, die in der Halle Nord ab 10:00 Uhr die Oberliga Endrunde ausrichtet und dabei selbst Chancen auf den Titelgewinn hat und daher auf zahlreiche Zuschauer hofft. Intersport Britzelmayer wird ebenfalls bis ca. 13:30 Uhr vor Ort dabei sein und sowohl unsere Clubkollektion im Gepäck haben, als auch schon erste Feldprodukte im Angebot haben. Ein Besuch der Halle Nord lohnt sich also gleich doppelt.

Außerdem stehen am Sonntag gleich zwei Entscheidungen in der 5. Verbandliga der Herren an. Unsere Herren II spielen um den Aufstieg in die 4. Verbandsliga, für unsere Herren III geht es noch darum, den Klassenerhalt perfekt zu machen. Unsere Damen II treten zum letzten Spieltag in Bietigheim an. Unsere weibliche Jugend B tritt zur Endrunde in Vaihingen Enz an.

Bereits am Samstag tritt unsere Knaben A1 Mannschaft zur Oberliga Platzierungsrunde bei den Kickers an. Los geht es mit den Spielen um die Plätze 7 bis 12 um 10:00 Uhr. Parallel dazu spielen die Knaben A2 aus der Verbandsliga ab 10:00 Uhr in Weinheim in der Platzierungsrunde. Ebenfalls am Samstag treten unsere Mädchen A2 als Ausrichter der Platzierungsrunde um die Verbandsliga Plätze 7 bis 12 in der Sporthalle Cannstatt (Elly-Heuss-Knapp Gymnasium) an. Los geht es dort ebenfalls um 10:00 Uhr. Die Mädchen A1 aus der Oberliga müssen zeitgleich beim Mannheimer HC ab 11:00 Uhr in der Endrunde antreten.

Damen holen Titel und steigen auf

Unsere Damen I gewinnen das hoch spannende Finale in Freiburg mit 3:2 und stehen damit als Meister und Aufsteiger in die Oberliga fest.

Spannend vor allem deshalb, weil die Gastgeberinnen ihre Torhüterin für das gesamte Spiel auf der Bank ließen, so gefühlte 95% Ballbesitz hatten und sich kurze Ecken am laufenden Band erspielen konnten…. allerdings auch nur zwei Ecken in der zweiten Spielhälfte zum Torerfolg nutzen konnten.

Unsere Mädels hielten aber gut dagegen und gingen nach zwei Treffern von Rebecca Sharpe mit einer 2:0 Führung in die Pause. Den Treffer zum zwischenzeitlichen 3:0 in der zweiten Spielhälfte steuerte Marissa Gläsle bei.

Am Ende brauchte man also nicht auf das Ergebnis in Ulm schauen, sondern konnte den Titel aus eigener Kraft holen. Glückwunsch dazu an die Mannschaft und das gesamte Trainer- und Betreuerteam.

zum ausführlichen Spielbericht

Damen I weiter gut im Rennen

Nachdem unsere Herren I bereits am Donnerstag mit 0:8 beim HC Ludwigsburg II unterlegen waren und sie am Samstag nur mit einer Rumpfmannschaft beim HC Heidelberg angetreten waren, unterlagen sie auch dort mit 4:21.

Unsere Damen I hingegen konnten mit 3:1 beim Mannheimer HC III gewinnen und haben vor dem letzten Spieltag nun zwei Punkte Vorsprung an der Tabellensitze.

Unsere Knaben A durften einen Verbandsliga Spieltag ausrichten und spielten dabei 3:3 gegen den HC Suebia Aalen, 1:3 gegen den TSV Mannheim III und 0:5 gegen den HC Lahr. Die Knaben B aus der Oberliga spielten in Ulm 1:1 gegen Lahr, 2:2 gegen den TSV Mannheim II und 3:4 gegen den HC Heidelberg II. Die Mädchen B absolvierten einen Oberliga Spieltag in Heidenheim und spielten dort 0:2 gegen den TSV Ludwigsburg, 0:0 gegen den SSV Ulm I und 2:2 gegen den HTC Stgt. Kickers III.

Außerdem spielten noch unsere Mädchen D in der Halle Nord 3:2 gegen den TSV Ludwigsburg I, 7:2 gegen den TSV Ludwigsburg II, 9:2 gegen den TSC Mannheim II und 4:1 gegen den HC Heidelberg.

Unsere Knaben D spielten in der Sporthalle Neugereut. Dabei erreichten die KD1 ein 6:6 gegen den Mannheimer HC II, ein 12:1 gegen die TSG Heilbronn III, ein 7:0 gegen die TSG Heilbronn Ii und ein 5:6 gegen den Mannheimer HC III. Die KD2 spielten1:3 gegen den HC Suebia Aalen I, 6:1 gegen den HC Suebia Aalen II1:0 gegen den TSV Mannheim III und 4:1 gegen den SSV Ulm I

mJB erreicht die Endrunde

Unsere Damen I erreichten am Samstag ein 3:3 Unentschieden im Heimspiel gegen Ulm. Damit bleiben beide Teams punktgleich an der Tabellenspitze. Unsere Damen II durften am Sonntag einen Heimspieltag ausrichten und konnten dabei 4:1 gegen den TSV Ludwigsburg II gewinnen. Gegen den HC Esslingen unterlag mit knapp mit 1:2.

Unsere Herren I hingegen unterlagen im Heimspiel gegen die Stuttgarter Kickers mit 3:5 und stehen damit zwei Spieltage vor dem Saisonende bereits al Absteiger aus der Oberliga fest.

Ebenfalls am Samstag konnte unsere männliche Jugend B einen Heimspieltag ausrichten und dabei mit 8:0 gegen die Spielgemeinschaft Esslingen/Riederich und mit 2:0 gegen den Mannheimer HC III gewinnen, lediglich gegen den SV Böblingen unterlag man mit 0:2. Dank der beiden erfolgreichen Spiele konnte man sich so für die Endrunde qualifizieren.

Unsere Mädchen A konnten in Ulm beide Spiele gewinnen. Mit 4:0 besiegte man den HC Villingen und mit 1:0 den TSV Riederich. In Vaihingen/Enz spielte unsere weibliche Jugend B. Sie konnten 7:0 gegen die TSG Heidelberg II, 3:1 gegen die TSG Heilbronn II und 9:1 gegen den HC Gernsbach gewinnen. Lediglich im ersten Spiel gegen den Club an der Enz unterlag man knapp mit 2:3. Auch hier steht die Teilnahme an der Endrunde damit fest. Einen Schritt weiter sind bereits unsere Knaben A, die am ersten Spieltag der Platzierungsrunde in Karlsruhe mit 2:1 gegen den HC Heidelberg II gewinnen konnten. Gegen den Mannheimer HC II unterlag man mit 1:2 und gegen den TSV Mannheim II mit 0:3.

Außerdem spielt am Samstag noch unsere Knaben C1 in Heilbronn und unsere Knaben C2 in Esslingen. Die Mädchen C waren in Lahr und mit 5:1 gegen den SV Böblingen III und mit 3:1 gegen Merzhausen gewinnen. Gegen den HC Heidelberg II unterlag mit man 1:2, gegen Lahr erreichte man ein 2:2 Unentschieden.

Mehr in den jeweiligen Spielberichten.

Ostercamp 2018

Alle Informationen und die Anmeldung zu unserem Ostercamp findet ihr unter DIESEM LINK.
Den Flyer gibt es außerdem als PDF

Erfolgreiches Wochenende für unsere Damen Teams

Unseren Damen I gelang am Samstag im Heimspiel ein überzeugender 10:1 Erfolg über den HC Tübingen und auch unsere Damen II konnten am Sonntag ihre beiden Punktspiele am zweiten Turniertag siegreich gestalten. 3:2 konnte man gegen den TSV Mannheim III gewinnen und mit 2:1 die Oberhand über die FT Freiburg behalten.

Unsere Herren I hingegen unterlagen zuhause gegen den favorisierten Feudenheimer HC klar mit 3:14.

Unsere Mädchen A durften am Samstag einen Oberliga Heimspieltag ausrichten, unterlagen dabei aber mit 1:4 gegen Freiburg und mit 0:2 gegen den Mannheimer HC II. Lediglich gegen die TSG Heilbronn sprang am Ende ein 2:2 Unentschieden raus. Besser lief es da für unsere Knaben A, die in Karlsruhe 6:1 gegen den HTC Stuttgarter Kickers gewinnen konnten. Gegen die zweite Mannschaft der Kickers unterlag man jedoch mit 1:2.

Die optimale Punktausbeute konnten hingegen unsere Knaben B am Sonntag beim Heimturnier in der Halle Nord verbuchen. Sie gewannen hier deutlich mit 6:0 gegen Bietigheim und mit 10:0 gegen die TSG Heilbronn.

Erfolgreiches Jahr für Schiedsrichter Robin Rösslein

Mit einem Highlight geht das Jahr 2017 für unseren Schiedsrichter-Obmann Robin Rösslein zu Ende.

Nach sehr guten Leistungen in den vergangengen Jahren bei Maßnahmen des HBW J-Pools und diversen HBW Endrunden wurde Robin Ende Januar bereits zum zweiten Mal für eine Süddeutsche Meisterschaft nominiert. Nach erfolgreichen Spielen und der Leitung des Entscheidungsspiels um die Teilnahme zur Deutschen Meisterschaft, folgten im Sommer die Nominierungen für die Süddeutsche Meisterschaft der MJB in Mannheim und eine Ansetzung bei der Zwischenrunde der Deutschen Meisterschaft der MJA in Frankfurt. Anfang November stufte der HBW-SRA seine Lizenz für die 1. Regionalliga Herren hoch. Doch auch der nächste Höhepunkt ließ nicht lange auf sich warten und so folgte Ende November sogar eine Nominierung den DHB Länderpokal in Darmstadt.

Beim DHB Länderpokal konnte er sich hierbei mit guten Leistungen samstags für die Finalspiele der Länderauswahlen am Sonntag empfehlen. So leitete er zusammen mit Jonas Pacyna (Rheinland-Pfalz/Saar) das Halfinale des Berlin-Pokals zwischen Westdeutschland und Bremen und im Anschluss das Spiel um Platz 3 zwischen Bremen und Bayern mit dem Kollegen David Strüben aus Berlin. Nach einem erfolgreichen Wochenende steht damit der Aufstieg in den DHB Bundesliga-Nachwuchskader fest.

Wir gratulieren unserem Schiedsrichter-Obmann zu seinen Leistungen im vergangenen Jahr und wünschen ihm auch für das Jahr 2018 ein glückliches Händchen bei seinen Entscheidungen und viel Erfolg bei den kommenden Aufgaben.

Das Bild vom Länderpokal zeigt Robin Rösslein (links) und Simon Farber vom Karlsruher TV (rechts), der ebenfalls erfolgreich in den DHB Bundesliga-Nachwuchskader aufgenommen wurde.